26. Aug 21 | Café Deutschland öffnet wieder


Claudia Eberling hat zum Lernen der Tiernamen ein Kinderbuch ihres Enkels mitgebracht. Foto: Anne Zegelman

„Endlich wieder Café Deutschland!“ Belkis und Kamil strahlen. Vor ihnen auf dem Tisch liegen aufgeschlagene Bücher, daneben stehen Tassen mit Kaffee und Tee. Gemeinsam Deutsch sprechen, Grammatik büffeln und die Kultur ihres neuen Landes verstehen – deshalb kommt das türkische Ehepaar so gerne zum wöchentlichen Treff in den Hof von St. Ignatius im Westend.

Wegen der Pandemie musste das ökumenische Kooperationsprojekt, das seit Juni 2016 läuft und von Pfarreien, Caritas und Diakonie in Frankfurt getragen wird, viele Monate lang pausieren. Nun geht es wieder los. St. Ignatius hat bereits den Anfang gemacht, im Lauf des Septembers beginnt der Café-Betrieb zur Freude der Teilnehmenden auch wieder an den drei anderen Standorten (Übersicht siehe unten).

Willkommen sind alle, die gerade Deutsch lernen, aber auch deutschsprachige Interessierte und natürlich Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. „Egal ob Teilnehmer oder Helfer, man muss sich nicht vorher anmelden, sondern kann einfach vorbei kommen und mitmachen“, ermutigen Claudia Eberling und Gabriele Holland, die das „Café Deutschland“ gemeinsam mit weiteren Ehrenamtlichen in St. Ignatius betreuen.

Sie und ihre Mitstreiter helfen bei Sprachkurs-Hausaufgaben, arbeiten mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einfach Bücher und kurze Zeitungsartikel durch oder sprechen über Aktuelles. Dabei ist die Stimmung fröhlich, es wird viel gelacht. An wichtigen christlichen oder muslimischen Feiertagen ist auch mal der persönliche Glaube ein Gesprächsthema, ansonsten geht es vorwiegend um Alltagsfragen, die es in einem neuen Land natürlich viele gibt.


Wöchentliche Termine des „Café Deutschland“:

  • Montags, 15-17 Uhr: Evangelische Sankt Petersgemeinde (Jahnstraße 20)

  • Mittwochs, 15-17 Uhr: Katholische Gemeinde Sankt Ignatius (Gärtnerweg 60)

  • Mittwochs, 17-19 Uhr: Kaffeestube Gutleut - Ev. Hoffnungsgemeinde (Gutleutstraße 131)

  • Samstag, 15-17 Uhr: Katholische Gemeinde Sankt Bernhard (Eiserne Hand 2-4)